Nach Überfall auf Supermarkt: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Räubern

Zwei Männer überfielen im Juli einen Supermarkt in Berlin-Reinickendorf. Eine Frau wurde verletzt. Wer kennt das Räuber-Duo?

Die Tatverdächtigen, aufgenommen von einer Überwachungskamera.
Die Tatverdächtigen, aufgenommen von einer Überwachungskamera.Berliner Polizei

Die Polizei Berlin hat nach dem Überfall auf einen Supermarkt mit der Fahndung nach zwei tatverdächtigen Räubern begonnen. Berlinerinnen und Berliner sind aufgerufen, bei der Suche nach den beiden Männern zu helfen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, versuchten die Tatverdächtigen am Donnerstag, den 14. Juli 2022, einen Supermarkt in der Scharnweberstraße in Reinickendorf zu überfallen. Nach Angaben der 28-jährigen Angestellten wurde sie gegen 5.15 Uhr beim Öffnen einer Eingangstür von den Unbekannten überrascht, in den Geschäftsraum gedrängt, dort festgehalten, gegen den Kopf geschlagen und aufgefordert, einen Geldschrank zu öffnen. Als sie dieser Aufforderung nicht nachkam bzw. nachkommen konnte, flüchtete das Duo ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Mitarbeiterin erlitt leichte Verletzungen.

Ein Tatverdächtiger.
Ein Tatverdächtiger.Polizei Berlin
Ein Tatverdächtiger.
Ein Tatverdächtiger.Polizei Berlin
Die Polizei fragt
  • Wer kann Hinweise zur Identität und/oder den Aufenthaltsorten der gesuchten Männer geben?
  • Wer hat die Gesuchten vor, während oder nach der Tat gesehen und kann Angaben zum Tatgeschehen oder dem Fluchtweg machen?
  • Wer kann weitere sachdienliche Angaben machen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 (Nord) in der Pankstraße 29 in Gesundbrunnen unter der Telefonnummer 030 4664-173131 (außerhalb der Bürodienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet), per E-Mail an dir1k31@polizei.berlin.de, an die Internetwache der Polizei Berlin oder jede andere Polizeidienststelle.