Melnyk macht auf Twitter weiter: Attacken auf Kretschmer und Steinmeier

Andrij Melnyk ist nicht mehr der ukrainische Botschafter in Deutschland. Seine Angriffe auf Twitter gegen deutsche Politiker lässt er trotzdem nicht bleiben.

Andrij Melnyk hat Deutschland verlassen.
Andrij Melnyk hat Deutschland verlassen.dpa/Michael Kappeler

Zurückgekehrt in die Ukraine hat der ehemalige Botschafter Andrij Melnyk das Twittern nicht verlernt. Im Gegenteil. Über das soziale Netzwerk lässt er weiterhin Attacken auf deutsche Politiker los: Auf Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU), den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und auf die SPD-Vorsitzende Saskia Esken.

Esken sagte kürzlich, Melnyk habe seinen Beruf als ukrainischer Botschafter verfehlt. Das ließ dieser nicht auf sich sitzen.  Er schreibt: „Servus liebe @spdde. Euer Quälgeist ist nicht verschwunden. Ihr habt Euch zu früh gefreut. Kyjiw ist viel näher als man denkt. Sozialistische Grüße aus der Ukraine, die jeden Tag von Russland zerbombt wird. Und Ihr verweigert uns die Leoparden.“ Fraktionschef Rolf Mützenich schlägt er in einem anderen Tweet vor, doch mal in das von Stromausfällen geplagte Kiew zu kommen.

Andrij Melnyk: Kretschmer schürt den Hass auf ukrainische Flüchtlinge

Dem sächsischen Ministerpräsidenten Kretschmer hält Melnyk auf Twitter vor, mit seiner angeblichen Russland-Freundlichkeit den Hass auf ukrainische Flüchtlinge zu unterstützen. Melnyk teilt dazu eine Polizeimeldung aus der Bild-Zeitung: Zwei ukrainische Mädchen wurden im sächsischen Hoyerswerda von deutschen Jugendlichen angegriffen. „Vielleicht hat dieser Hass auch mit Ihrer russischen Politik zu tun? Any ideas? “, schreibt er an Kretschmers Adresse gerichtet.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) habe bei seinem Ukraine-Besuch dem Land und Wolodymyr Selenskyj zu wenige Zusagen gemacht und Hilfe angeboten. „Städtepartnerschaften sind wichtig, keine Frage. Aber jetzt brauchen die Ukrainer vor allem deutsche schwere Waffen. Leider gab es auch heute GAR keine neuen Zusagen. Schade“, so seine Twitter-Reaktion nach dem Steinmeier-Besuch.

Der Nachfolger von Andrij Melnyk heißt Oleksii Makeiev. Er ist der neue ukrainische Botschafter in Deutschland.