Ukraine und Russland tauschen erneut Gefangene aus

Der Austausch fand im Norden des Landes statt. Sechs ukrainische Soldaten und zwei Gefangene wurden zurück in die Ukraine gebracht.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj.
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj.APA/ZUMA Press Wire

Nach einem kürzlichen großen Austausch haben die Ukraine und Russland erneut Gefangene ausgetauscht. „Wir haben sechs unserer Leute zurückgeholt - vier Marineinfanteristen und zwei Zivilisten“, schrieb der Chef des Präsidentenbüros, Andrij Jermak, am Donnerstag beim Nachrichtendienst Telegram.

Unter den Soldaten seien zwei Offiziere. Den veröffentlichten Bildern zufolge fand der Austausch im nordukrainischen Gebiet Tschernihiw an der Grenze zu Belarus (Weißrussland) statt. Wie viele Gefangene die russische Seite erhielt, wurde nicht mitgeteilt.

Bei dem Gefangenenaustausch vor einer Woche erhob Kiew schwere Vorwürfe der Folter gegen Moskau. Zahlreiche der von Russland zurückgegebenen Gefangenen haben nach Angaben der Ukrainer Folterspuren aufgewiesen. „Viele von ihnen wurden brutal gefoltert“, sagte der ukrainische Geheimdienstchef Kyrylo Budanow. Bei dem Austausch vor einer Woche wurden 250 Ukrainer und zehn Menschen anderer Staatsangehörigkeit in die Ukraine gebracht.