Ukraine: Video zeigt verlassenes russisches Lazarett in Isjum

In der Anfang September von ukrainischen Truppen befreiten Stadt wurde offenbar ein verlassenes Feldlazarett gefunden – in erschreckendem Zustand.

Das YouTube-Video soll ein verlassenes russisches Lazarett zeigen.
Das YouTube-Video soll ein verlassenes russisches Lazarett zeigen.Screenshot YouTube

Die ukrainische Polizei hat eigenen Angaben zufolge in der ukrainischen Stadt Isjum ein Gebäude inspiziert, das den russischen Truppen als provisorisches Feldlazarett gedient haben soll. Ein Video, das auf YouTube veröffentlicht wurde, zeigt blutige Uniformen, Verbandsmaterial und Spritzen. Auch Medikamente sollen zu sehen sein, bei denen das Verfallsdatum teilweise bis in die 1950er- und 60er-Jahre zurückreicht. Der Sender n-tv berichtete.

Isjum wurde Anfang September im Laufe der Gegenoffensive von den ukrainischen Streitkräften zurückerobert. Der wichtige Verkehrsknotenpunkt gilt als Tor zum Industrierevier Donbass und hatte vor dem Krieg über 40.000 Einwohner.

Nach der Befreiung wurden ukrainischen Angaben zufolge mehrere Massengräber gefunden. „Die Mehrzahl starb unter Beschuss, wir haben das den Daten nach bereits verstanden: Die Menschen kamen um, als sie (die Russen) die Stadt mit Artillerie beschossen“, sagte Oleh Kotenko, Vermisstenbeauftragter der Ukraine.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach nach ersten Exhumierungen allerdings von Folterspuren an Leichen, ohne Details zu nennen. „Das muss die ganze Welt sehen“, schrieb er auf Telegram.