Köln - Unbekannte haben offenbar auf das Auto von Karl Lauterbach einen Farbanschlag verübt. Dies teilte der SPD-Gesundheitsexperte auf Twitter mit. Es handele sich um einen Smart, seinen Stadtwagen. „Er sieht schrecklich aus“, schreibt Lauterbach. Er könne das Auto nicht mehr fahren, da auch die Scheiben betroffen seien.

Der Geschädigte antwortete auf einen Tweet der Grünen-Politikerin Ricarda Lang, die offenbar ebenfalls Opfer einer Farbattacke wurde. Das Klingelschild an ihrer Privatwohnung sei rot durchgestrichen worden, so Lang. 

Ob Lauterbach Anzeige bei der Polizei Berlin erstattet hat, war am Samstag zunächst unklar. Ein Bekennerschreiben gab es bislang offenbar ebenfalls nicht.