Berlin - Nach einem Unfall auf der Berliner Stadtautobahn A100 am Donnerstagmorgen kam es zu einem langen Stau. Der Stadtring war in Höhe Kaiserdamm-Süd in Richtung Neukölln zeitweise komplett gesperrt, meldet die Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ). Gegen zehn Uhr rollte der Verkehr dann wieder – der Stau konnte sich abbauen.

Weil der Stau am Morgen bis zurück zum Tunnel Tegel Ortskern gereicht hatte – fast zehn Kilometer nördlich der Unfallstelle –, wurde auch der Flughafentunnel zeitweise gesperrt. Der VIZ meldete eine Zeitverzögerung von etwa 50 Minuten.

Nähere Details zum Unfall und zu möglichen Verletzten sind nicht bekannt.