Unfall in Berlin: „Kokstaxi“ kracht nach Polizei-Verfolgungsjagd in Vorgarten

Die Polizei will ein Auto stoppen. Doch der Fahrer rast los. Die Verfolgungsjagd führt von Brandenburg bis nach Berlin und endet in einem Mahlsdorfer Vorgarten. 

Die Polizei Brandenburg mit einem der Festgenommenen.
Die Polizei Brandenburg mit einem der Festgenommenen.Morris Pudwell

Ein Auto ist nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei in einen Vorgarten in Berlin-Mahlsdorf gefahren. Polizeibeamten nahmen die drei Insassen, von denen einige zu flüchten versuchten, fest. In dem Auto wurde später eine eindeutige Entdeckung gemacht.

Zunächst fiel in der Nacht zu Donnerstag gegen 1.40 Uhr einer Polizeistreife in Eiche (Landkreis Barnim) ein weißer Renault auf. Die Beamten wollten das Fahrzeug laut ersten Zeugenberichten stoppen. Der Fahrer des Pkw reagierte nicht auf die Anhaltezeichen und gab Vollgas.

Verfolgungsjagd endet in Mahlsdorf: Mehrere Gefäße mit weißer Substanz sichergestellt

Mehrere Polizeistreifen beteiligten sich an der Verfolgungsjagd, die mit über 120 Kilometern pro Stunde durch Brandenburg und Berlin-Marzahn führte. Eine Polizeisperre hat der Flüchtige und seine beiden Mitfahrer durchbrochen. An einer T-Kreuzung auf der Hönower Straße endete die Flucht des Autos nach einem Fahrfehler und damit verbundenen Unfall.

Der Pkw kracht durch einen Zaun einer Hecke direkt in den Vorgarten eines Einfamilienhauses. Zwei Insassen konnten von der Polizei sofort gestellt und festgenommen werden. Ein dritter Insasse konnte noch bis in eine Nachbargrundstück flüchten, wurde dann aber auch festgenommen. Die Rüstgruppe der Berliner Feuerwehr barg das Fahrzeug aus dem Vorgarten.

Dass es sich bei dem Renault um ein sogenanntes „Kokstaxi“ handelt, gilt nach ersten Einschätzungen der Ermittler als ziemlich sicher. Polizisten stellten im Fahrzeug mehrere Eppendorfgefäße mit einer weißen Substanz sicher. Üblicherweise werden in solchen Gefäßen Kokain / Speed transportiert. Grund: Die Maße der Gefäße entsprechen ziemlich genau und ablesbar einem Gramm. Die übliche Verkaufsmenge von zum Beispiel Kokain oder eben Speed ist immer im  Ein-Gramm-Bereich.