Unter Drogeneinfluss vor Polizei geflüchtet

Ein Autofahrer ist in Berlin-Siemensstadt mit seinem Wagen vor einer Polizeikontrolle geflüchtet - am Ende ist er jedoch geschnappt worden. Ein Drogenvortest...

ARCHIV - Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei.
ARCHIV - Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei.Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Berlin-Ein Autofahrer ist in Berlin-Siemensstadt mit seinem Wagen vor einer Polizeikontrolle geflüchtet - am Ende ist er jedoch geschnappt worden. Ein Drogenvortest bestätigte, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie wollte den Autofahrer am Samstagabend überprüfen. Der 23-Jährige wendete aber sein Auto und raste davon.

Das Zivilfahrzeug der Polizei folgte ihm mit Blaulicht und Martinshorn. Der Mann sei sehr schnell gefahren, habe eine rote Ampel missachtet und sei aufgrund der hohen Geschwindigkeit in den Gegenverkehr geraten. Den Angaben zufolge verhinderte nur die schnelle Reaktion eines anderen Verkehrsteilnehmers einen Zusammenstoß. Auch mehrere Fußgänger mussten ausweichen.

Schließlich verringerte der Fahrer die Geschwindigkeit und hielt am rechten Fahrbahnrand an. Dort wurde er von der Polizei festgenommen. Der Beifahrer des Flüchtenden sprach später von Angst um sein Leben, wie die Polizei mitteilte. Führerschein und Fahrzeug des Fahrers wurden beschlagnahmt.