Berlin - Nun ist es amtlich: Berlinerinnen und Berliner können bald bei einem Volksentscheid über die Frage abstimmen, ob große Immobilienkonzerne in der Hauptstadt vergesellschaftet werden sollen. „Ich stelle fest, dass das Volksbegehren der Trägerin ‚Deutsche Wohnen und Co. enteignen‘ zustande gekommen ist“, teilte die Landeswahlleiterin Petra Michaelis am Donnerstag mit.

Rund eine Woche, nachdem die Initiative der Landeswahlleitung die über Wochen gesammelten Unterschriften zu der Frage übergeben hatte, sei die offizielle Prüfung durch die Berliner Bezirksämter nun abgeschlossen. Die Berliner Zeitung hatte bereits vorab in der vergangenen Woche über den Teilerfolg im Kampf für Immobilien-Enteignungen berichtet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.