New York - Die New Yorker Polizei hat am Donnerstag einen Verdächtigen im Zusammenhang mit dem Tod der US-Schauspielerin Lisa Banes festgenommen. Der 26-Jährige werde beschuldigt, Banes bei einem von ihm verschuldeten Verkehrsunfall tödlich verletzt und anschließend Fahrerflucht begangen zu haben, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Die unter anderem aus dem Thriller „Gone Girl“ bekannte Banes war Anfang Juni im New Yorker Stadtteil Manhattan beim Überqueren einer Straße von einem Elektro-Roller oder womöglich einem Motorrad erfasst worden. Der Fahrer hatte mutmaßlich eine rote Ampel überfahren. Die 65-jährige Schauspielerin trug schwere Kopfverletzungen davon und starb zehn Tage später im Krankenhaus.

Ehefrau der Getöteten rief Zeugen dazu auf, sich zu melden

Banes’ Ehefrau Kathryn Kranhold appellierte nach dem Unfall an mögliche Zeugen, sich zu melden. Der Polizei zufolge ist weiterhin nicht endgültig geklärt, ob der Unfallverursacher einen Elektro-Roller oder ein Motorrad fuhr.

Banes, die in Los Angeles lebte, war aus zahlreichen Filmen und Serien bekannt. 1988 spielte sie in der Komödie „Cocktail“ an der Seite von Tom Cruise. Auch im international erfolgreichen Psycho-Thriller „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ (2014) wirkte sie mit. Daneben war Banes in populären Serien wie „Six Feet Under“ zu sehen. Auch am New Yorker Broadway trat sie auf.