Das US-Magazin Newsweek hat die Berliner Charité zum fünftbesten Krankenhaus der Welt gekürt. Die gelisteten 250 Krankenhäuser werden besonders aufgrund ihres Kampfes gegen die Corona-Pandemie gewürdigt. Den ersten Platz belegte die Mayo Clinic in Rochester im US-Bundesstaat Minnesota.

Berlins Universitätsklinik ist im Newsweek-Ranking auch die beste Klinik Europas. Das nächstbeste deutsche Krankenhaus im Ranking ist das Universitätsklinikum Heidelberg auf Platz 16. Entscheidend für die Platzierung ist das internationale Renommee einer Klinik, also der Eindruck, den die weltweit befragten Ärzte von einem Krankenhaus haben. Kliniken, deren Name wegen ihrer gut vernetzten Mediziner in anderen Staaten bekannt sind, liegen meist vorn.

Die Charité ist eine der größten Universitätskliniken Europas. Mit Aufnahme des Lehrbetriebs der Berliner Universität (heute Humboldt-Universität) im Jahr 1810 wurde die Charité zu einer bedeutenden Lehr- und Forschungsstätte. Über die Hälfte der deutschen Nobelpreisträger für Medizin oder Physiologie entstammen der Charité.