Dallas - Eine Goldmünze aus dem Jahr 1787 ist in den USA für mehr als neun Millionen Dollar versteigert worden. Die Münze habe bei der Auktion 9,36 Millionen Dollar (etwa 7,7 Millionen Euro) eingebracht und sei damit die teuerste je versteigerte Goldmünze, teilte das Auktionshaus Heritage im Bundesstaat Texas mit. 

Der neue Besitzer, der anonym bleiben wolle, habe per Telefon mitgesteigert, hieß es. Die Münze, von deren Art den Angaben zufolge nur noch sieben erhalten sind, war erst zum dritten Mal seit 1848 versteigert worden. Den bisherigen Rekord hielt eine 1933 angefertigte Goldmünze, die 2002 in New York für 7,59 Millionen Dollar versteigert worden war.