Ein Passagier ohne Flugerfahrung hat nach einem Gesundheitsproblem des Piloten ein Kleinflugzeug im US-Bundesstaat Florida sicher gelandet. Der Mann landete die einmotorige Maschine vom Typ Cessna 208 am Dienstag auf dem internationalen Flughafen von Palm Beach, wie US-Medien am Mittwoch berichteten. Er hatte zuvor per Funk die Flugsicherung kontaktiert und mit ruhiger Stimme seine dramatische Lage geschildert.

„Ich habe hier eine ernste Situation“, sagte der Passagier laut einer von US-Sendern veröffentlichten Aufzeichnungen. „Mein Pilot ist inkohärent geworden. Ich habe keine Ahnung, wie man ein Flugzeug fliegt.“ Man geht davon aus, dass der Pilot einen medizinischen Notfall erlitt.

Passagier landete sicher - Pilot kam ins Krankenhaus

Auch auf die Frage des Fluglotsen Robert Morgan, wo genau sich die Maschine befinde, wusste der Passagier keine Antwort: „Ich sehe die Küste Floridas vor mir und ich habe keine Ahnung.“ Der Fluglotse gab dem Mann dann Anweisungen. Er solle zunächst „die Flügel horizontal“ halten und die Küste entlang fliegen.

Der unfreiwillig zum Piloten gewordenen Passagier landete schließlich mit Hilfe über Funk die Maschine auf dem Flughafen von Palm Beach. „Das Flugzeug landete sicher und ein Patient wurde zu einem örtlichen Krankenhaus gebracht“, erklärte die Feuerwehr von Palm Beach.

„Er war wirklich ruhig“, sagte der Fluglotse Robert Morgan, der dem Passagier über Funk geholfen hatte, dem Nachrichtensender CNN. Die Landung sei dem Mann perfekt gelungen. „Ich hätte fast geweint, weil ich so viel Adrenalin hatte“, sagte Morgan. „Ich war wirklich glücklich, dass es geklappt hat und dass niemand verletzt wurde.“