Berlin - Ein betrunkener Vater ist mit seinen beiden Kindern im Auto gegen einen Ampelmast in Berlin-Treptow gekracht. Kindersitze fehlten in dem Wagen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Das Auto sei nach dem Aufprall nicht mehr fahrtüchtig gewesen. Die zwei und sieben Jahre alten Kinder blieben jedoch bei dem Unfall am Montagabend unverletzt, wie es hieß. Ebenso die 30 Jahre alte Ehefrau des Mannes, die mit im Wagen saß. Laut Polizei wurde der Führerschein des 26 Jahre alten Fahrers beschlagnahmt.

Gegen den Mann wird wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und eines Verkehrsunfalls mit Sachschaden ermittelt. Dass Kindersitze fehlten, sei als Ordnungswidrigkeit geahndet worden.

Polizisten hatten an der Unfallstelle im Ortsteil Plänterwald bei dem 26-Jährigen einen starken Alkoholgeruch wahrgenommen, wie es hieß. Ein Atemalkoholtest ergab demnach einen Wert von knapp zwei Promille. Der Mann kam daraufhin vorübergehend in Polizeigewahrsam und ihm wurde Blut abgenommen.