Das abgesperrte Tathaus an der Ecke zur Houston Street im Bezirk Lower East Side. 
Foto AP/Frank Franklin II

New YorkDer Tech-Millionär Fahim Saleh ist nach Angaben der Polizei am Dienstag in seinem Appartement an der Lower East Side in Manhattan tot aufgefunden worden. Die Ermittler gehen von einem Verbrechen aus. Nach Angaben des Business Insider wurde der Körper des 33-Jährigen zerstückelt. „Wir wissen nicht, ob er schon tot war, bevor er zerstückelt wurde“, zitiert Business Insider einen Polizeisprecher der New Yorker Behörde. 

Demnach wurde die Leichenteile gegen 15.30 Uhr im Wohnzimmer der Wohnung (Wert: etwa zwei Millionen Euro) im siebten Stock entdeckt. Der Torso war demnach noch bekleidet, Kopf und Arme waren abgetrennt und in Taschen verstaut.

Fahim Saleh hatte  Gokada gegründet, eine Motorradmitfahrzentrale in Nigeria. Geboren wurde Saleh in Saudi-Arabien, seine Eltern stammen aus Bangladesch. Die Familie zog in die Vereinigten Staaten, als Fahim Saleh noch ein Kind war. Die Hintergründe des Verbrechens waren zunächst unklar.