Berlin - Die Drogeriekette Rossmann hat aufgrund einer behördlichen Anordnung ein bestimmtes Desinfektionsmittel zurückgerufen. Es handelt sich um das Desinfektionsmittel mit dem Namen „O3Solution Hand & Oberflächendesinfektion“. Der Artikel trägt die europäische Artikelnummer 4270001245113. Die Nummer befindet sich auf der Rückseite der Flasche. Rossmann hatte über den Rückruf des Produktes per Aushang in einzelnen Märkten informiert, teilte produktwarnung.eu mit. Eine offizielle Mitteilung hat das Unternehmen bisher dazu nicht veröffentlicht. 

Das Desinfektionsmittel ist in verschiedenen Größen erhältlich gewesen. Das Desinfektionsmittel wird über viele Handelswege online wie stationär angeboten. Eine telefonische Nachfrage von produktwarnung.eu bei der O3 Group GmbH blieb erfolglos, da die angegebene Kontaktnummer nicht funktionierte und die auf dem Sicherheitsdatenblatt angegebene Notfallnummer nicht besetzt war. Auch eine entsprechende Email-Anfrage wurde bislang nicht beantwortet. Der genaue Grund für das Verkaufsverbot ist damit weiterhin ungewiss.

Rossmann bittet die Kunden eindringlich, den Artikel in einer Filiale zurückzugeben. Der Kaufpreis wird den Käufern komplett erstattet. Am morgigen Sonnabend soll eine offizielle Rückrufaktion vom Unternehmen bekannt gegeben werden. Dann sollen auch genauere Informationen zum Grund des Verkaufsstopps genannt werden. 

Das betroffene Desinfektionsmittel soll auch in andere Läden verkauft worden sein. Laut Informationen von Kunden wurde es vor allem beim großen Konkurrenzunternehmen dm gegen einen Coupon gratis verschenkt. Bei den dort ausgegebenen Produkten handelt es sich offenbar um die gleiche Charge. Das Drogerie-Unternehmen dm hat sich jedoch ebenfalls noch nicht offiziell dazu geäußert.