Das 9-Euro-Ticket bringt wieder deutlich mehr Fahrgäste in Busse und Bahnen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Die Nachfrage liege bei 96 Prozent der Vor-Corona-Zeit, teilte das Unternehmen mit. Im Mai seien es noch 80 Prozent gewesen.

Bislang hat die BVG demnach 1,25 Millionen 9-Euro-Tickets verkauft, das sei mehr als erwartet. Fahrgäste können damit in einem Monat bundesweit den Nahverkehr benutzen. Erhältlich ist es für Juni, Juli und August.

Die BVG geht davon aus, dass etwa sieben Prozent der Käufer wegen des Aktionstickets vom Auto auf Busse und Bahnen umsteigen. Eine entsprechende Umfrage sei jedoch nicht repräsentativ, hieß es.