Mit Hilfe eines Fotos hatte die Berliner Kriminalpolizei am Freitag nach einer Frau aus Wilmersdorf gesucht. Die 49-Jährige verließ am 28. Januar in den Mittagsstunden die Bodelschwingh Klinik an der Landhausstraße und wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Die Frau war wegen einer Erkrankung in der Klinik in Behandlung und gilt als hochgradig selbstgefährdet. Nun ist die Vermisste in die Klinik zurückgekehrt, wie die Ermittler mitteilen- Das zuständige Krankenhaus, aus dem die 49-Jährige abgängig war, informierte die Polizei Berlin Freitag gegen 16.40 Uhr über die Rückkehr der Vermissten dorthin. Ihre Behandlung kann nun fortgesetzt werden.