Berlin-Lichterfelde: Vermisster Junge wieder bei seiner Familie

Der siebenjährige Junge ist wieder da. Am Mittwochnachmittag war er spurlos aus einer Flüchtlingsunterkunft verschwunden. 

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.dpa/Christoph Soeder

Der Siebenjährige, der seit den Nachmittagsstunden des 19. Oktober vermisst worden war, wurde aufgefunden. Ein Hinweis der Bundespolizei führte dazu, dass der Junge nun wieder bei seiner Familie ist, teilte die Berliner Polizei Donnerstagnacht mit. 

Suchmaßnahmen blieben zunächst erfolglos

Seit Mittwochnachmittag wird der siebenjährige Youssuf F. vermisst. Da der Junge in Gefahr sein könnte, hat die Berliner Polizei noch am Abend ein Foto von ihm veröffentlicht. Ermittler hofften auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Da der Junge lediglich mit einem Schlafanzug bekleidet war, wie die Polizei mitteilte. 

Das Kind wurde laut Zeugen zuletzt um 16 Uhr in der Flüchtlingsunterkunft an der Bäkestraße in Berlin-Lichterfelde gesehen, wo er und seine Familie derzeit leben. Zeitweilig verschwand er plötzlich spurlos.