Versuchte Tötung: Polizei Berlin fahndet nach diesem Teenager

Ein Teenager streitet sich in Berlin-Reinickendorf mit einem Gerüstbauer und verletzt ihn mit dem Messer lebensgefährlich. Die Polizei sucht mit Fotos nach ihm.  

Ein Foto aus einer Überwachungskamera zeigt den jugendlichen Tatverdächtigen.
Ein Foto aus einer Überwachungskamera zeigt den jugendlichen Tatverdächtigen.Polizei Berlin

Nach einer versuchten Tötung in Berlin-Reinickendorf bittet die Mordkommission die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Tatverdächtigen. Die Tat ereignete sich am Freitag, 21. Oktober 2022, gegen 14 Uhr. Ein 35-jähriger Gerüstbauer war auf dem Gehweg der Mittelbruchzeile in Höhe der Hausnummer 1 bei einem Streit durch einen unbekannten Jugendlichen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.   

Nun hat die Polizei mehrere Fotos und ein Video aus einer Überwachungskamera veröffentlicht.

Versuchte Tötung: Begleiter des Teenagers sind laut Polizei Berlin Zeugen

Der tatverdächtige Teenager war laut Polizei in Begleitung von zwei weiteren Jugendlichen, einem Mädchen und einem Jungen. Beide werden nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen als Zeugen betrachtet.

Beschreibung des Tatverdächtigen
  • 14 bis 16 Jahre alt
  • etwa 155 bis 160 cm groß, schlank
  • dunkle, kurze, gegelte Haare mit Seitenscheitel
  • leichter Oberlippenbart, flaumig
  • bekleidet mit gesteppter Bomberjacke, heller Jeanshose, hellem Pullover
Beschreibung des Begleiters
  • 13 bis 16 Jahre alt
  • etwa 170 bis 180 cm groß, schlank
  • schwarze Haare zum Zopf gebunden, schulterlang, wellig
  • trug eine Brille
  • bekleidet mit einer olivfarbenen Jacke, dunkler Hose; trug eventuell ein Gucci-Base-Cap
Beschreibung der Begleiterin
  • 15 bis 16 Jahre alt
  • etwa 155 bis 165 cm groß, schlank
  • dunkelblonde bis hellbraune lange Haare
  • bekleidet mit einem hellgrauen, sehr langen Mantel oder einer Strickjacke
  • trug eine Plastiktüte oder einen Stoffbeutel
Die Polizei Berlin fragt
  • Wer hat die Tat am 21. Oktober 2022 beobachtet und sich bisher noch nicht bei der Polizei Berlin gemeldet?
  • Wer kennt die abgebildeten Jugendlichen und kann Angaben zu ihren Identitäten und/oder Aufenthaltsorten machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise, die auch vertraulich behandelt werden können, nimmt die 6. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 – 911666 (mit Anrufbeantworter) oder per E-Mail an LKA116-hinweis@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.