Nach über 20 Verhandlungstagen steht der Prozess um mehrfachen versuchten Mord gegen einen Krankenpfleger aus dem Saarland vor dem Abschluss. Das Landgericht Saarbrücken will am Donnerstag das Urteil in dem Fall verkünden. Dem 30-jährigen deutschen Angeklagten wird versuchter Mord an sechs Patienten in der SHG-Klinik in Völklingen und dem Uniklinikum in Homburg vorgeworfen. Er bestreitet die Vorwürfe.

Die Staatsanwaltschaft hat eine lebenslange Freiheitsstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung beantragt. Außerdem soll der Angeklagte ein lebenslanges Berufsverbot erhalten. Die Verteidigung hat einen Freispruch gefordert.