Rapper Farid Bang.
Foto:
imago images/Future Image

DüsseldorfDer Rapper Farid Bang macht in einem Video der Stadt Düsseldorf auf die Einhaltung der Corona-Regeln aufmerksam und wirbt für Respekt vor den Ordnungskräften. Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) hatte das Video mit dem Rapper initiiert – und erntet dafür jetzt massive Kritik. Denn Farid Bang ist wegen frauenfeindlicher und antisemitischer Texte hoch umstritten.

Er wisse, dass Farid Bang eine „ausgesprochen kontroverse Figur“ sei, sagte Geisel am Mittwoch in Düsseldorf. „Ich halte manches, was er gemacht hat, für widerwärtig.“ Der Musiker habe aber seine früheren Texte bereut.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.