Berlin - Ein Berliner Polizist ist mit seinem Streifenwagen durch den schneebedeckten Görlitzer Park in Kreuzberg gedriftet und dabei gefilmt worden. Im Internet gab es Kritik und Verständnis und auch die Polizei reagierte am Dienstag mit einem Tweet. Das am Montag bei Twitter veröffentlichte Video zeigt, wie das Polizeiauto an einem der vergangenen sonnigen Tage über eine Schneefläche fährt und sich schnell um die eigene Achse dreht - vermutlich mit Hilfe der ruckartig angezogenen Handbremse.

Der Twitterer schrieb dazu: „Falls jemand mal nachzählen mag, wie die ganzen Einsatzstunden der Polizei Berlin im Görli Kreuzberg so zustande kommen.“ Die Polizei antwortete am Dienstag: „Direkt mit dem 360-Grad-Überblick im Görli in den Twitterfeed gedriftet... check. Morgen dann wieder wie gewohnt zu Fuß.“ 

Die weiteren Twitterreaktionen variierten zwischen „Ihr solltet Euch schämen“ und „Lasst ihnen den Spaß für diesen Moment“. Die zuständige Dienststelle will jetzt nach Auskunft der Polizei herausfinden, welche Kollegen sich dort im Schnee erfreuten. Ob die Aktion dann Konsequenzen haben wird, ist offen.