Ein Blitz erhellt den Himmel (Symbolbild). 
Foto: dpa/Bernd März

GmundenZwei deutsche Bergsteiger sind bei einer Tour im Dachsteingebirge in Österreich von einem Blitz getroffen worden. Der 35-Jährige aus Konstanz und der 36-Jährige aus München erlitten bei dem Unglück am Freitag nach Angaben der Polizei einen Schock. Ansonsten blieben sie nach ersten Erkenntnissen aber unverletzt, sagte ein Sprecher der Polizei in Oberösterreich. Dennoch kamen sie zunächst zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Der 35-Jährige wurde nach Angaben der Polizei direkt am Helm getroffen. Er habe „gespürt, wie der Blitz durch seinen Oberkörper gezuckt sei“, so die Polizei. Da die Männer mit einem Stahlseil verbunden gewesen seien, habe der zweite Mann den Stromschlag über das Seil an der Hand gespürt.

Die Bergsteiger hätten sich anschließend an den Fels gekauert und nach dem Ende des Gewitters einen Notruf abgesetzt. Das Gewitter sei bei dem Start ihrer Tour nicht abzusehen gewesen, sagten sie nach Polizeiangaben.