Berlin - Ein 19-Jähriger ist vom Potsdamer Schloss Sanssouci bis an den Gardasee in Italien gewandert. Hugo Rittel teilt seine Erlebnisse von der Wanderung auf TikTok, Twitch und YouTube. Am Dienstag berichtete Rittel in einem Video, dass er kurz davor sei, das Hotel am Gardasee zu erreichen.

@derallerechtehugo

Ich bedanke mich bei jedem einzelnen! ❤️ Spendenlink in der Bio, wer mir eine Auszeit gönnt! ❤️ #fy #viral #trend #free #ingedankenbeioma #wandern

♬ Pieces (Solo Piano Version) - Danilo Stankovic

Der 19-Jährige ist rund 900 Kilometer gewandert – in Gedenken an seine Großmutter, die im April im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben ist. Rittel erzählt, dass es der große Traum seiner Großmutter gewesen sei, den Gardasee zu sehen. Weil ihr dieses Erlebnis nicht mehr vergönnt war, machte sich Rittel am 24. Mai – einen Monat nach dem Tod seiner Großmutter – auf den Weg. Doch seine Wanderung soll auch andere Menschen motivieren.

Fast 200.000 TikTok-Nutzer verfolgen Wanderung an den Gardasee

Finanziert hat Rittel seine Reise über Spenden. Das übrig gebliebene Geld will der Wanderer spenden. Er sei zwischen 20 und 25 Kilometern pro Tag gewandert, erzählt Rittel. Der 19-Jährige ist sich nicht sicher, ob er nochmal eine solch extreme Wanderung antreten würde.

Die Videos von Rittels Wanderung gingen teilweise viral – fast 200.000 Nutzer folgen ihm bereits auf TikTok. Die Rückreise tritt Rittel am Freitag mit dem Zug an.