Potsdam/Treuenbrietzen - Wegen des anhaltenden Waldbrandes im brandenburgischen Treuenbrietzen südwestlich von Berlin ist die Evakuierung mehrerer Ortsteile angeordnet worden. Die Polizei teilte beim Kurznachrichtendienst Twitter am Sonntagnachmittag mit, dass die Menschen den Anweisungen der Ordnungskräfte vor Ort folgen sollten. Betroffen sind die Ortsteile Frohnsdorf und Tiefenbrunnen. Kurze Zeit später teilte die Stadt per Twitter und auf ihrer Internetseite mit, auch die Einwohner von Klausdorf seien aufgefordert, umgehend ihre Häuser zu verlassen. Die Stadthalle in Treuenbrietzen dient den betroffenen Menschen als Notunterkunft.

Zunehmende Winde verschlechterten am Sonntag die Lage beim Waldbrand, der am Freitag ausgebrochen war. Die Rauchsäulen sind weithin sichtbar. Auch ein Hubschrauber der Bundeswehr flog dort Lösch-Einsätze. Die Stadtverwaltung richtete ein Notfall- und Info-Telefon ein (+49 33748 747 50). Am Samstag war der Katastrophenfall ausgerufen worden.