Mannheim - Die Polizei hat einen tierischen Einbrecher in einem Kleidungsgeschäft auf frischer Tat ertappt. Einsatzkräfte des Polizeireviers Heidelberg-Mitte waren von einer Zeugin am Mittwoch gegen 6.25 Uhr alarmiert worden. Die Frau hatte im Schaufenster des Geschäfts zuvor einen Waschbär entdeckt. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

„Als der maskierte Einbrecher auf die Uniformierten aufmerksam wurde, versuchte dieser sich hinter der Weihnachtsdekoration zu verstecken, was ihm allerdings misslang“, so ein Polizeisprecher. Nachdem der Waschbär „seine aussichtslose Lage erkannt hatte, legte er sich freiwillig auf den Boden“. Anschließend habe er sich „durch die Tierrettung Rhein-Neckar widerstandslos“ festnehmen lassen.

Ein Sach- oder Diebstahlsschaden entstand nicht. Der Polizeisprecher: „Wie der Kleinbär allerdings in das Gebäude gelangte, ist ebenso wie seine Herkunft Gegenstand weiterer Ermittlungen.“ Was nun mit dem Waschbär passiert, wurde nicht mitgeteilt.