Berlin - In Berlin und Brandenburg beginnt die Woche wechselhaft. Zwischen einem Hoch mit Schwerpunkt über Skandinavien und einem Tief über Osteuropa gelangt mildere Luft nach Brandenburg und Berlin. Am Montag wird zunächst ein Wechsel aus Sonne und Wolken erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mitteilte. Während es im Laufe des Tages in der Uckermark und in der Prignitz aufheitern soll, kommt es im Süden stellenweise zu Schauern oder Gewittern. Die Temperaturen liegen bei 15 bis 17 Grad.

Am Dienstag hängen vor allem von der Elster bis zur Lausitz dichte Wolken am Himmel. In den übrigen Teilen von Berlin und Brandenburg bleibt es bei Temperaturen von bis zu 17 Grad heiter, stellenweise auch wolkig sowie meist trocken. Erst am Nachmittag kann es örtlich zu Schauern, selten auch zu Gewittern kommen, die gegen Abend wieder nachlassen. Am Mittwoch ziehen den Meteorologen des DWD zufolge Wolken von Nordwesten auf, mancherorts regnet es. Die Temperaturen liegen bei 14 bis 16 Grad.