Die USA wollen sich für schärfere UN-Sanktionen gegen Nordkorea einsetzen, falls das Land einen Atomtest vornimmt. „Wir werden das auf jeden Fall tun“, sagte die UN-Botschafterin der USA Linda Thomas Greenfield am Dienstag auf eine entsprechende Journalistenfrage. Zunächst müsse die UNO jedoch die bestehenden Sanktionen durchsetzen.

Vergangene Woche hatten China und Russland im UN-Sicherheitsrat weitere Sanktionen gegen Nordkorea mit ihrem Veto blockiert. Die USA hatten eine Abstimmung durchgesetzt, nachdem Nordkorea drei Raketen abgefeuert hatte, darunter mutmaßlich seine größte Interkontinentalrakete, die Hwasong-17. Laut einer 2017 beschlossenen Sicherheitsratsresolution sind Konsequenzen für den Fall des Tests einer Interkontinentalrakete durch Nordkorea vorgesehen.

Warnung vor Atomtests

Die Resolution von 2017 war nach dem bisher letzten Atomwaffentest Nordkoreas verabschiedet worden. Damals konnte sich der UN-Sicherheitsrat zum bislang letzten Mal auf Sanktionen gegen Pjöngjang einigen. Die USA warnen bereits seit Wochen, Nordkorea könne in naher Zukunft erstmals seit fünf Jahren wieder einen Atomwaffentest vornehmen.

Am Freitag verhängten die USA selbst Sanktionen gegen das Land sowie gegen zwei russische Banken. Das US-Finanzministerium gab Strafmaßnahmen gegen die Far Eastern Bank und die Bank Sputnik aus Russland bekannt, denen eine Zusammenarbeit mit Nordkorea vorgeworfen wird.