Berlin - Der Halbmarathon in der Hauptstadt wird aufgrund der Corona-Pandemie vom Frühling in den Spätsommer 2021 verlegt. Wie die Veranstalter mitteilten, kann der ursprünglich geplante Termin für das Laufevent im April nicht gehalten werden. Stattdessen wird das Rennen nun für den 22. August angesetzt. „Wir wollen ganz einfach, dass ihr sorgenfrei und spaßoptimiert trainiert, damit einem erfolgreichen Finish nichts im Wege steht“, hieß es auf der Internetseite der Veranstaltung.

In diesem Jahr hatten die Veranstalter den für das erste April-Wochenende angedachten Halbmarathon wegen der Pandemie komplett absagen müssen. Für die Jubiläumsveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen waren rund 34.000 Teilnehmer angemeldet. Der Lauf über 21,095 Kilometer gehört zu den größten Halbmarathons der Welt und war 2020 wie bereits in den Jahren zuvor ausgebucht.