BerlinDas kommende Auswärtsspiel der Füchse Berlin in der European League gegen Sporting Lissabon wird verschoben. Das bestätigte der Handball-Bundesligist auf seiner Homepage. 

Nach positiven Corona-Tests von zwei Berliner Profis befindet sich die gesamte Mannschaft momentan in häuslicher Quarantäne. „Die EHF ist unserer Bitte nachgekommen, das für Dienstag geplante Spiel zu verschieben“, so Füchse-Manager Bob Hanning.

Am Montag und am Mittwoch soll das Team erneut getestet werden. Auch das Meisterschaftsspiel am Sonntag gegen die SG Flensburg-Handewitt war verschoben worden, nachdem Rückraumspieler Marian Michalczik und Linksaußen Milos Vujovic positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden waren.