Berlin  -  Die Recyclinghöfe und Abfallbehandlungsanlagen der Berliner Stadtreinigung (BSR) bleiben über Ostern geschlossen. Daher verschieben sich an mehreren Tagen die Abfuhrtermine für Hausmüll, Bioabfall und Wertstoffe. Dies teilte die BSR am Montag mit. Demnach sind auch die Recyclinghöfe und Abfallbehandlungsanlagen der BSR an den gesetzlichen Feiertagen geschlossen. 

In der aktuellen Woche werden Müllbehälter mit dem gewohnten Abfuhrtermin 2. April (Kar­freitag) erst am 3. April (Samstag) geleert. Auch in der kommenden Abfuhrwoche vom 5. April (Ostermontag) bis 9. April (Freitag) erfolgt die Leerung jeweils einen Tag später als gewohnt. Danach gelten wieder die üblichen Müllabfuhrtermine.

Selbstanlieferung von Müll nicht möglich

Auch die Mecha­ni­schen Behandlungs­anlagen Gradestraße (Selbstanlieferung von Sperrmüll und Hausmüll) sowie für das Müllheizkraftwerk Ruhleben (Selbstanlieferung von Haus­müll) bleiben zu.

Der Recyclinghof Ella-Barowsky-Straße schließt mit Ablauf des 31. März dauerhaft. Am 1. April erfolgt die Inbetriebnahme des neuen Recyclinghofs Gradestraße (Gradestraße 73), der dann auch als Alternative für den geschlossenen Hof in der Ella-Barowsky-Straße zur Verfügung steht. Der alte Recycling­hof Gradestraße (Gradestraße 77) schließt bereits mit Ablauf des 30. März.