Berlin - Ein etwa 18 Meter hoher Weihnachtsbaum schmückt seit Dienstagvormittag den Bereich zwischen Breitscheidplatz und Gedächtnis-Kirche und erinnert an das nahende Weihnachtsfest. Die 1,6 Tonnen schwere Nordmanntanne war am Montag in einem Garten in Berlin-Marzahn gefällt worden, wie der Schaustellerverband Berlin mitteilte. Er wird jetzt von Lichtmeister Andreas Boehlke in den klassischen rot-goldenen Farben geschmückt.

Der Baum habe sich mit seinem imposanten Wuchs gegen viele andere Bewerber durchgesetzt. Die Spenderin des Baumes hatte ihn 1995 damals 1,20 Meter hoch im Topf eigentlich für das heimische Wohnzimmer gekauft und ihn später im Garten gepflanzt, wie es hieß.

Der Baum wird ein Mittelpunkt des 38. Weihnachtsmarktes rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche sein, wo sich ab dem 22. November die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung versetzen lassen können. Der Markt hat bis zum 2. Januar 2022 geöffnet.