Berlin Einen Tag vor den Bund-Länder-Gesprächen über die weiteren Corona-Maßnahmen zeigen sich erste Unstimmigkeiten. In einem Beschlussentwurf der Länder heißt es, bundesweit sollten die Weihnachtsferien auf den 19. Dezember vorgezogen werden. In einer früheren Fassung, mit dem das Kanzleramt am Dienstag in Beratungen mit den Ländern gegangen war, war die Rede davon, dass die Weihnachtsferien bundesweit auf den 16. Dezember vorgezogen werden sollten. Das meldete die Deutsche Presse-Agentur.