Weihnachtsmarkt „Winterzauber“ eröffnet

Als einer der ersten Weihnachtsmärkte in Berlin hat der Weihnachtsmarkt „Winterzauber“ am Freitag seine Tore in Lichtenberg geöffnet. Mit 118 Ständen gehört ...

Erste Besucher zwischen den Buden aus Holz.
Erste Besucher zwischen den Buden aus Holz.Jonas Walzberg/dpa

Berlin-Als einer der ersten Weihnachtsmärkte in Berlin hat der Weihnachtsmarkt „Winterzauber“ am Freitag seine Tore in Lichtenberg geöffnet. Mit 118 Ständen gehört er zu den größeren Weihnachtsmärkten in Berlin. Neben Glühwein, gebrannten Mandeln und Schokofrüchten prägen vor allem zahlreiche Fahrgeschäfte das Bild: Geister- und Achterbahnen sowie Karussells sollen über die Weihnachtszeit zahlreiche Besucher anlocken. Der Andrang hielt sich am späteren Nachmittag noch in Grenzen, berichtete ein dpa-Reporter.

Am Potsdamer Platz hat bereits in der vergangenen Woche die „Winterwelt“ geöffnet. Dort können Besucher mit Blick auf das Brandenburger Tor rodeln. Ein weiterer Markt mit dem „Glühwald“ am Samstag auf dem Mercedes-Platz in Friedrichshain für Besucher.

Dieses Jahr müssen sie voraussichtlich häufig etwas tiefer für den Glühwein in die Tasche greifen als in den Jahren zuvor. Verschiedene Märkte hatten auf Anfrage mitgeteilt, dass sie wegen steigender Lebensmittel- und Energiekosten auch die Preise für die Besucher erhöhen müssten.