Weil sie das für Baden-Württemberg typische Löwenmuster so schön fand, hat eine Frau mehrere Stücke aus Sitzbezügen eines Zugs geschnitten. Ein Zugbegleiter habe die Polizei alarmiert, weil die 53-Jährige mit einer Nagelschere insgesamt zehn Löwen aus vier Sitzen des Regionalzugs von Mannheim nach Heilbronn geschnitten habe, teilte die Polizei am Montag mit.

Als die Beamten die Frau am Samstag gefragt hätten, warum sie die Sitze beschädigte, habe diese geantwortet, „dass sie die Löwenmuster so schön finde“, sagte eine Polizeisprecherin. Sie habe „ein Souvenir haben wollen“. Gegen die 53-Jährige werde nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.