Wertvoller als die Weltwirtschaft: Nasa reist zum Asteroiden „16 Psyche“

Würde man den Wert des Asteroiden auf der Erde verteilen, bekäme jeder Mensch rund 1,4 Milliarden Euro. Die Nasa will nun das Rätsel von „16 Psyche“ lösen. 

Eine Illustration des Asteroiden „16 Psyche“.
Eine Illustration des Asteroiden „16 Psyche“.imago/Kolvenbach

Die Nasa plant eine Mission zum wohl wertvollsten Gesteinsbrocken unseres Sonnensystems. Im Oktober 2023 will die US-Weltraumbehörde eine Sonde zum Asteroiden „16 Psyche“ senden, wie es in einem Bericht des US-amerikanischen Forbes-Magazins heißt. Der Himmelskörper soll dem Bericht zufolge mehr wert sein als die gesamte Weltwirtschaft.

Der Asteroid besteht fast vollständig aus den Metallarten Eisen und Nickel. Auch seltene Rohstoffe wie Gold, Kobalt und Platin könnte der Himmelskörper enthalten. Damit gilt er als einzigartig in unserem Sonnensystem. Würde die Nasa es schaffen, „16 Psyche“ auf die Erde zu holen, hätte allein sein Eisenvorkommen einen Wert von rund 10.000 Billiarden Euro, wie die leitende Nasa-Forscherin des Psyche-Projekts bereits im Jahr 2017 schätzte. Das entspricht einer Eins mit 19 Nullen. Würde man diese Summe auf die Weltbevölkerung verteilen, bekäme jeder Mensch rund 1,4 Milliarden Euro.

„16 Psyche“ könnte am Anfang unseres Sonnensystems entstanden sein

Die Nasa-Mission sollte ursprünglich bereits im Jahr 2022 zu dem edlen Weltraumkoloss aufbrechen. Doch „Probleme bei der Missionsentwicklung“ verzögerten den Start der Sonde. Neues Abflugdatum ist nun laut Nasa der 10. Oktober 2023. Sollte die Sonde, die den gleichen Namen wie sein Ziel trägt, wie geplant starten, würde sie 2026 durch die Schwerkraft des Mars auf den Weg zu ihrem Ziel „16 Psyche“ gebracht. Erst im August 2029 würde die Nasa-Sonde auf dem Asteroiden eintreffen, der 370 Millionen Kilometer von der Erde entfernt zwischen den beiden Planeten Mars und Jupiter um die Sonne kreist.

Ziel der Untersuchung ist es dem Bericht zufolge, herauszufinden warum der Asteroid so reich an Metallen ist. Die Nasa-Experten vermuten, dass der Weltraumkoloss der Kern eines vor langer Zeit zerstörten Planeten sein könnte. Damit wäre „16 Psyche“ vermutlich ein „Baustein unseres Sonnensystems“.