Wettbüro in Schöneberg überfallen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Der gesuchte Mann soll im Oktober letzten Jahres ein Wettbüro ausgeraubt haben. Die Polizei konnte ihn dank Zeugenhinweisen festnehmen.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Ein Mann soll ein Wettbüro in Schöneberg überfallen haben. Die Polizei konnte nun den Tatverdächtigen festnehmen.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Ein Mann soll ein Wettbüro in Schöneberg überfallen haben. Die Polizei konnte nun den Tatverdächtigen festnehmen.dpa/Christoph Söder

Die Polizei Berlin hat einen Tatverdächtigen festgenommen, der ein Wettbüro in Berlin-Schöneberg überfallen haben soll. Zeugen hatten den Mann am Freitagnachmittag, den 20. Januar 2023 im selbigen Bezirk wiedererkannt und die Polizei alarmiert. Dazu eingesetzte Polizisten suchten daraufhin die Umgebung ab und entdeckten den 28-Jährigen in einem Lokal an der Dominicusstraße. Nach der Festnahme brachten sie ihn in einen Polizeigewahrsam.

Der Mann soll am Donnerstag, den 27. Oktober vergangenen Jahres gegen 11.40 Uhr die Filiale eines Wettbüros in der Hauptstraße betreten haben. Dort soll er den 31-jährigen Angestellten mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert haben.

Nachdem der Mitarbeiter das Geld herausgegeben hatte, verließ der Tatverdächtige mit der Beute das Geschäft und soll in Richtung Dominicusstraße geflüchtet sein. Die Polizei hatte im Zuge der Ermittlungen Fahndungsbilder veröffentlicht und Zeugen um Mithilfe bei der Suche gebeten.