Wolken hängen über dem Brandenburger Tor. 
Foto: dpa/Fabian Sommer

PotsdamBerliner und Brandenburger sollten sich in den nächsten Tagen auf Temperaturen unter der 30-Grad-Marke sowie Gewitter und Wolken einstellen. Für den Dienstag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor allem in der Südwesthälfte Brandenburgs Schauer, die sich bis zum Mittag auch in andere Regionen ausbreiten können. Ab den Nachmittagsstunden soll es zu örtlichen Gewittern kommen. Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und 27 Grad.

Der Mittwoch kann wechselnd bewölkt werden. Zwischen der Uckermark und der Niederlausitz sind einzelne Schauer oder Gewitter möglich, sonst bleibt es meist trocken. Die Maximalwerte liegen bei 24 bis 26 Grad. Für den Donnerstag kündigt der DWD heiteres, teils wolkiges Wetter an. Regnen soll es nicht. Es erwärmt sich auf bis zu 29 Grad.

Die Meteorologen rechneten am Montag nach einem heiteren Start zwischen Uckermark und Niederlausitz ab dem Mittag mit lockeren Quellwolken. Entlang Oder und Neiße wurden am Nachmittag einzelne Schauer oder Gewitter mit Starkregen und stürmischen Böen erwartet.