Die Woche startet in Berlin und Brandenburg heiter und mild. Der Frühling klopft an. Lediglich dünne Schleierwolken sind zu erwarten, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt. Die Höchstwerte liegen am Montag zwischen 10 und 13 Grad. Es weht schwacher Südwind. Im Süden Brandenburgs ist es am Vormittag noch sehr kühl. In der Nacht zum Dienstag gehen die Temperaturen dann auf zwei bis fünf Grad zurück. Es wird wolkig, aber niederschlagsfrei und leicht windig.

Auch der Dienstag beginnt anfangs heiter. Später wird es wolkig, doch es bleibt meist trocken.  Die Höchstwerte liegen bei acht bis elf Grad. Gerade in Brandenburg kann es windig werden. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es zunehmend bedeckt und es gibt zeitweise Regen.  Die Temperaturen fallen auf 5 bis 3 Grad (mit dpa).