Berlin - Der Herbst zeigt sich in Berlin und Brandenburg in den nächsten Tagen zumindest teilweise von seiner heiteren Seite. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, wird mit einer Südwestströmung mäßig warme Meeresluft herangeführt. Es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen zum Wochenende auf Werte oberhalb der Marke von 20 Grad.

Am Donnerstag bleibt es trocken. Am Nachmittag und Abend geht die Bewölkung zurück und die Sonne kommt hervor.  Die Höchsttemperatur liegen bei 15 bis 17 Grad. Allerdings muss am Donnerstag in Berlin mit Sturm gerechnet werden.  Auch in Brandenburg sind starke Windböen mit einer Stärke von 7 Beaufort möglich. Am Nachmittag lässt der Wind aber nach.

Der Vorhersage zufolge ist es am Freitag dann zumeist heiter und es wird von 17 bis 20 Grad warm. Am Samstag ziehen Wolken auf, die Sonne lässt sich vor allem im Süden öfter blicken, es werden bis 21 Grad erwartet.

Die Bewölkung nimmt am Sonntag weiter zu. Heiter wird es dann noch am ehesten an der Neiße, in der Prignitz kann es sogar regnen. Die Temperaturen steigen bis 23 Grad.