Das regnerische, manchmal auch stürmische und milde Wetter in Berlin und Brandenburg hält auch in den nächsten Tagen an. So werden für den Freitag Maximalwerte zwischen acht und zehn Grad erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst in Potsdam am Mittwoch mitteilte.

Am Mittwoch werden vor allem in der Osthälfte Brandenburgs einzelne Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer erwartet. In den westlichen Landesteilen scheint laut DWD-Meteorologen zeitweise die Sonne. Die Temperaturen steigen auf vier bis sieben Grad. Windböen können verbreitet die Windstärke sieben erreichen, in Schauernähe kann es auch stürmisch werden bei Windstärke acht.

Am Donnerstag ist es meist bedeckt. Gegen Mittag zieht vom Westen her Regen auf, der am Nachmittag die Oder erreicht. Die Temperatur steigt auf fünf bis acht Grad und es weht nur noch ein schwacher Wind.