Berlin - Das Wetter in Berlin und Brandenburg bleibt durchwachsen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, bleibe es am Dienstag in weiten Teilen der Region trocken. Nur in der Niederlausitz werde zunächst noch etwas Regen erwartet, bevor es auch dort aufklart und trockener wird. Die Temperaturen liegen bei 20 bis 23 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch werde es gering bewölkt oder klar. Die Tiefstwerte liegen bei 10 bis 6 Grad. Örtlich kann es neblig sein, der Wind weht eher schwach. Der Mittwoch starte heiter bis wolkig. Im Laufe des Tages nehmen die Wolken allerdings von Norden zu, sodass bei 20 bis 23 Grad auch leichter Regen möglich sei. Am Donnerstag bleibe es stärker bewölkt und regnerisch. Vereinzelt seien bei Höchstwerten um die 18 Grad auch Gewitter möglich.