Berlin - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet an den beiden Weihnachtsfeiertagen in Berlin und Brandenburg mit Tiefstwerten weit unter dem Gefrierpunkt. Für Samstag ist für die Region „strenger Frost“ vorausgesagt. Die Höchstwerte liegen demnach bei minus 4 bis minus 1 Grad, ab dem Abend sinken die Temperaturen auf minus 8 bis minus 14 Grad, teils über Schnee bis minus 17 Grad. Lokal kann es durch Reif glatt werden.

Am Sonntag (zweiter Weihnachtsfeiertag) soll es laut dem DWD verbreitet sonnig werden. Die Höchstwerte liegen voraussichtlich zwischen minus 5 und minus 1 Grad, in der Nacht sinken die Temperaturen auf Werte zwischen minus 6 und minus 11 Grad.

Zum Wochenbeginn kann es schneien – oder der Regen fällt als gefrierender Regen, weshalb Glatteis droht. Dabei wird es voraussichtlich aber etwas milder, die Tiefstwerte bewegen sich dann um den Gefrierpunkt, am Dienstag sogar leicht im Plusbereich.