Berlin/Potsdam - Berlin und Brandenburg erwartet zum dritten Adventswochenende überwiegend trübes Wetter. Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte, ist nur am Samstag mit kurzzeitiger Sonne am späteren Nachmittag zu rechnen. Die Temperaturen steigen mit bis zu einem Grad knapp über den Gefrierpunkt. In der Nacht bleibt es größtenteils bedeckt. Bei Tiefstwerten bis zu minus fünf Grad ist stellenweise mit Glätte zu rechnen.

Am Sonntag ist erneut trübes, aber milderes Wetter zu erwarten. Nach Angaben des DWD ist vom Nachmittag an mit Regen zu rechnen. Die Höchsttemperaturen liegen bei bis zu fünf Grad. In der Nacht zum Montag bleibt es bedeckt bei Tiefstwerten bis zu einem Grad.