Die Menschen in Berlin und Brandenburg erwartet zum Wochenbeginn eine Mischung aus Wolken, Sonne und Regen – nachts kann es auch noch einmal frostig werden. Laut den Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) beginnt der Montag zunächst stark bewölkt, örtlich kann es leichten Regen geben. Dieser verzieht sich im Laufe des Vormittags, die Wolken bleiben noch bis zum Nachmittag. Dann sind von Norden kommend längere sonnige Abschnitte möglich bei Temperaturen zwischen 11 und 14 Grad. In der Nacht zum Dienstag kann es frostig werden, die Temperaturen sinken auf 4 bis minus 1 Grad, in Bodennähe auch auf bis zu minus 4 Grad.

Am Dienstag ist der Himmel weitgehend klar, im Süden sind auch Wolken möglich. Es bleibt meist trocken bei Temperaturen zwischen 14 und 16 Grad. Auch in der Nacht zu Mittwoch sind laut DWD in Bodennähe Temperaturen bis zu minus 3 Grad möglich. Der Mittwoch ist von einem Wechsel aus Sonne und Wolken geprägt, die Temperaturen steigen auf 15 bis 17 Grad an.