Berlin - Der Deutsche Wetterdienst warnt für Donnerstag und Freitag weiter vor glatten Straßen in Berlin und Brandenburg. Am frühen Donnerstagmorgen und am Vormittag liegen die Temperaturen in der Nordhälfte Brandenburgs bei bis zu -2 Grad, im Berliner Raum bei bis zu -1 Grad. Dabei ist streckenweise Glätte durch überfrierende Nässe möglich. In der Nacht zum Freitag kommt es in Berlin und Brandenburg verbreitet zu Frost zwischen -2 und -5 Grad. Dabei ist aber allenfalls mit Glätte durch Reif zu rechnen.

Am Donnerstag ist es in Berlin anfangs noch wolkig, sonst scheint überwiegend die Sonne. Im Nachmittagsverlauf im Westen Brandenburgs aufziehende Wolkenfelder. Es bleibt trocken. Höchsttemperatur zwischen 1 und 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest bis West,  

Am Freitag bleibt es laut DWD stark bewölkt bis bedeckt, nur in der Niederlausitz zu Beginn noch diffuser Sonnenschein. In Brandenburg ist Schnee oder Schneeregen möglich.