Berlin - Der Frühling lässt weiterhin auf sich warten. Auch am Sonnabend bleibt das Wetter in Berlin und Brandenburg unbeständig und bewölkt. Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte, könne vereinzelt die Sonne zum Vorschein kommen. Ab den Mittagsstunden treten von Osten kommend örtlich Schauer auf. Auch Gewitter seien nicht auszuschließen. Die Höchstwerte des Tages liegen bei 9 bis 11 Grad im Süden Brandenburgs und maximal 13 Grad in Berlin. Es weht ein schwacher Wind.

In der Nacht werden Schauer erwartet, die später nachlassen. Im Norden Brandenburgs lockert der Himmel etwas auf, und es kommt zu Nebel und Dunst bis in die Morgenstunden.

Der Sonntag wird laut Vorhersage regnerisch und windig. Die kalte Luft soll jedoch etwas milder werden, die Höchstwerte erreichen bis zu 15 Grad.