Viele Wolken und etwas Sonne erwartet die Menschen in Berlin und Brandenburg in den kommenden Tagen. Der Donnerstag beginnt laut Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Nordwesten der Region mit dichter Bewölkung, abseits davon ist zunächst noch Sonne möglich, später verdichten sich die Wolken.

In Südbrandenburg erwartet der DWD leichten Frost am Morgen und Vormittag bei Temperaturen von 0 bis -3 Grad. Örtlich ist später auch etwas Regen möglich bei Temperaturen zwischen neun und zwölf Grad. In der Nacht zu Freitag sind zeitweise Windböen und stürmische Böen möglich.

Am Freitag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken, vorübergehend sind auch Regen-, Graupelschauer und kurze Gewitter möglich. Die Höchsttemperatur sinkt laut DWD auf maximal acht Grad. Der Samstag beginnt mit Wolken, aber im Laufe des Tages heitert es von Nordwesten auf. Es bleibt trocken bei Temperaturen zwischen sechs und acht Grad. Der Meteorologe Dominik Jung von wetter.net erwartet „Sonne satt“.