Wernigerode/Goslar - Die Polizei im Harz wappnet sich an diesem Wochenende für einen erneuten Besucheransturm auf beliebte Ausflugsziele. Einem Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes zufolge sei in der Region mit herrlichem Winterwetter zu rechnen. Es bleibe frostig und trocken. In den Höhen liegt eine Schneedecke von bis zu 30 Zentimetern, auch bis in die Täler ist es weiß. 

Polizei und Ordnungskräfte im Harz hätten sich gut vorbereitet, um mögliche Verstöße gegen die Corona-Regeln zu ahnden und und ein Verkehrschaos zu verhindern. Wie der Landkreis Goslar mitteilte, werde ein Großaufgebot von Einsatzkräften nach den Erfahrungen vom vergangenen Wochenende die Kontrolle der Maskenpflicht auf den Rodelhängen besser kontrollieren.

Die Hänge, auf denen diese Pflicht gilt, seien nun konkret in der Allgemeinverfügung aufgelistet. Die Beamten sollen dort verstärkt die Einhaltung der Regeln kontrollieren und Falschparker entlang der Landstraßen abschleppen lassen. Besucherandrang und zum Teil chaotische Zustände auf den Straßen hatten im Harz zuletzt immer wieder für Aufsehen gesorgt. Auch vergangenes Wochenende reisten viele Menschen in das verschneite Mittelgebirge, darunter auch Berliner und Brandenburger.